Einführung in die Imkerei

Die Imkerei lernen, Imker werden

im Jahr 2017 sind wir mit einem Teil unserer Bienen in ein Grundstück in Vienenburg gezogen.

Dort steht mir auch eine Hütte zur Verfügung, so dass ich dort weiterhin kostenlose Kurse für Anfänger durchführen kann.

Aber Achtung, dort gibt es nirgendwo eine Toilette!! Also vorher............! und nicht so viel trinken!

Nächster offizieller Termin: Sonntag den 19.08.2018

Uhrzeit: 17.00 Uhr

Wir treffen uns heute Abend um 17:00 Uhr im Wildfang.

Also bis nachher!

Seit nunmehr über 15 Jahren führe ich fast jährlich einen Kurs für angehende Imker durch. Dieser Kurs ist kostenlos. Ich erwarte allerdings, dass der / die Kursteilnehmer/in über Schutzanzug und -handschuhe verfügt. Zu Beginn kann mit 2 Ausrüstungen ausgeholfen werden. Außerdem sollte er / sie wissen, ob eine ausgeprägte Allergie vorliegt. (s. auch unter 7. Bienengift)

Theorie und Praxis stehen in einem ausgewogenen (hoffe ich jedenfalls) Verhältnis, vorbestimmt durch die nötigen anfallenden Arbeiten oder Interessenslagen der Teilnehmer. Dadurch können Kursteilnehmer bereits von Anfang an eigene Bienenvölker fachgerecht bearbeiten. Geernteter Honig kann anfangs bei mir geschleudert werden. 

Aufkommende Fragen und Probleme werde ich in diese Homepage integrieren, so dass jederzeit die nötigen Arbeitsschritte nachgelesen werden können.

 

Die benötigten Utensilien für einen Neuanfang habe ich unter Ausrüstung aufgelistet. 

Neuigkeiten zum Einführungskurs Bienenhaltung 2018

 Wer will, kann sich mit Hilfe meiner Homepage einige Kenntnisse aneignen. Bleiben trotzdem Fragen offen, werde ich sie aufgreifen und einarbeiten.

 

Spätestens am Kurstag um 12.00 Uhr steht an dieser Stelle, ob der Kurs z.B. wegen Krankheit ausfallen muss.

 

Zu Beginn jeden Kurstages wird die Theorie im Vordergrund stehen. In ihr wird bereits Gelerntes gefestigt, neues Wissen dargeboten und aufkommende Fragen erörtert. Danach wenden wir das Erlernte, sofern das Wetter mitspielt, praktisch am Volk an.

Noch vor den Kurstagen gebe ich hier bekannt, was besprochen werden soll, so dass jedermann die Chance hat, sich darüber zu informieren. Dieser Themenbereich ist dann aber nicht zwingend vorgegeben und kann bei Bedarf spontan abgeändert werden. Wird mir z.B. während des Kurses ein Schwarm gemeldet, wird die Theorie spontan abgebrochen und in der Praxis sofort das Einfangen eines Schwarms demonstriert oder geübt.

 

Werbung zum Kauf eines meiner Produkte wird nicht stattfinden!

Kursverlauf 2018

Die Termine werden partiell noch geändert!:

1. Kurstag

am 29.04.2017, 15,30 Uhr

Theorie

1. Wir stellen uns vor,

2. wie ist der Wunsch gereift, Bienen zu halten, 

3. vorhandene Kenntnisse werden zusammengetragen,

4. Die Biologie der Honigbiene,

5. Die 3 Individuen des Bienenvolks,

6. Der Schwarm als Vorgang zur Vermehrung,

7. Die Zellarten,

8. Verstärkung von schwachen Völkern. 

Und falls schon jemand Bienenvölker hat:

9. Verhinderung des Schwärmens

Praxis

1. Wir erkennen die drei Individuen, suchen die Königin,

2. Kennzeichnung der Königin. Farben stehen für Geburtsjahr.

Die unterschiedlichen Zellarten werden erkannt,

3. Eventuell: 1 schwaches Volk wird verstärkt.

4. Schwarmzellen werden gesucht. Ev. Ablegerbildung

 

2. Kurstag

am 13. 05. 15.30 Uhr

Theorie

1. Der Schwarm, die eigentliche Form der Vermehrung von Bienenvölkern,

2. Schwarmverhinderung

3. Ablegerbildung

4. Schwarmzellen / Nachschaffungszellen

5. Weiselprobe

6. Die Varroa - Biologie, Fortpflanzung, Drohnenschneiden als Varroakontrolle

Praxis

1. Brechen von Weiselzellen,

2. Bildung von Ablegern,

3. Erkennen von Schwarm- bzw. Nachschaffungszellen.

4. Ausschneiden von Drohnenzellen

3. Kurstag

am 27.05. 15.30 Uhr. 

Theorie

1. Festigung des bisher gelernten Fachwissens,

2. Unterschied zwischen Ableger und Kunstschwarm,

3. Schwarmverhinderung,

4. Vereinigung zweier Völker,

5. Maßnahmen zur Stärkung schwacher Völker.

6. Honig - Sorten, Behandlung, Verkauf, Deklaration, Reife

7. Weiselprobe

 

 

Praxis

1. Durchsicht der Völker,

2. Einschlagen eines Volks,

3. Verstärkung schwacher Völker.

4. Weiselprobe

 

4. Kurstag

am 10.06., 15.30 Uhr

Theorie

1. Zucht

2. Inzucht

3. Umlarven - Altersbestimmung der Larven

 

Praxis

1. Umlarven

2. Formung von Weiselbecherchen

3. Transport der Larven

4. Einfügen in einen Ableger

5. Kurstag

am 01.07.,  15.30 Uhr

Theorie

Ab jetzt wird der Kursverlauf wegen der bevorstehenden Sommerferien neu festgelegt. Auch die Inhalte werden ggf. neu gestaltet werden, um auf vorherige Änderungen und Ergänzungen besser eingehen zu können.

Vorläufiger Zeitplan:

1. Behandlungsmethoden gegen Varroa (systemische,  organische Mittel, Brutentnahme)

2. Erkennen der Varroa

3. Verstellen von Völkern

4. Orientierung der Honigbienen

Praxis

1. Honigentnahme

2. Überprüfung auf Weiselrichtigkeit

3. Muss eingeengt werden? Oder muss ein weiterer Honigraum aufgesetzt werden?

4. Beurteilung der Volksstärke

5. Führen von Stockkarten.

6. Kurstag

Am 22.07., 15.30 Uhr

Theorie

S. o.

Zusätzlich:

1. Honiggewinnung, -verarbeitung, -behandlung, -vermarktung auch anderer Bienenprodukte.

2. Einheitsglas - Neutralglas

3. Stellenwert der Bienen.

Praxis

1. Honigernte

2. gekoppelt mit Völkerbeurteilung

3. Entdeckeln, schleudern

4. Propolisgewinnung von den Rähmchen

5. Behandlung der Rähmchen durch Auslecken lassen

6. Lagerung der Waben

7. Kurstag

  

Am 12.08., 15.30 Uhr 

Theorie

1. Einengen

2. Wachsmotten, nicht nur Schädlinge

3. wie verhindert man einen Wachsmottenbefall?

4. Milbenzählen zur Beurteilung für Säurebehandlung

5. Waben nach der letzten Ernte

 

Praxis

1. Waben werden eingelagert

2. 1. Ameisensäurebehandlung

 

8. und letzter Kurstag

Am 19.08.,  15.30 Uhr

 

Grillen oder dgl. beim Bienenstand von ???

Klönen und Fragen erörtern stehen neben Grillen, Essen und Trinken im Mittelpunkt unseres letzten Kurstages.

 

 

 

 

 

 

Trachtgebiet
nächste Seite